Neumaschinen

KB 2000F Federprüfmaschine

KB2000

Die KB 2000F ist eine neu entwickelte motorische Federprüfmaschine von KB Prüftechnik. Sie wird zum Setzen und Prüfen von Druck- und Zugfedern sowie anderen federnden Elementen verwendet. Bei optimalem Bedienkomfort bietet die Federprüfmaschine dem Anwender ein sehr breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten und Prüfverfahren.

  • Biegesteifer C-Ständer in Einraumausführung
  • maximale Belastung 2000N
  • Vmax = 2000mm/min
  • Kraftaufnehmer von 100N bis 2000N


Bei dieser Federprüfmaschine ist der Einsatz von verschiedenen Kraftaufnehmern und Zusatzkraftaufnehmern möglich. Dadurch ist eine sehr hohe Kraftmessgenauigkeit im Bereich von 1N bis 2000N gewährleistet. Eine Schutzvorrichtung gehört zum Lieferumfang. Auf Wunsch liefern wir die Federprüfmaschine mit Aufstelltisch, Drucker, Plotter sowie Zubehör für die Prüfung von Zugfedern. Jetzt auch erhältlich als KB5000F mit maximaler Belastung bis 5000N.

Mehr Informationen zu KB 2000 F

FW 43F Federprüfmaschine

FW43  

Die Federprüfmaschine FW 43 F hat eine Zwei-Säulenführung mit 4 Lagerpunkten. Die Zustellung des Weges erfolgt über ein Drehkreuz, die Feineinstellung durch eine davon
getrennte Einrichtung.


Es sind zwei Längenschläge vorhanden, deren Umschaltung über einen mechanischen Schieber erfolgt.

Mehr Informationen zu FW 43 F

 

FW 3/3F Federprüfmaschine

FW33Die Federprüfmaschine WG 3/3 hat eine Zwei-Säulenführung mit 4 Lagerpunkten.
Die Zustellung des Weges erfolgt über einen Hebel, die Feineinstellung durch eine davon getrennte Einrichtung. Es sind zwei Längenanschläge (Option) vorhanden, deren Umschaltung über einen mechanischen Schieber erfolgt. Das Gerät besitzt einen Datenausgang für den Anschluss an einen Personal Computer Windows 95/98/
NT/ XP/ 7.


Die Messwerte der Federprüfmaschine werden im Durchlaufverfahren ermittelt und können jeder Zeit über die gespeicherte Federkernlinie nachvollzogen werden. Für die Federprüfmaschine kann ein handelsüblicher Drucker mit LPTCentronics Schnittstelle zur Protokollerstellung eingesetzt werden.


Das Prüfgerät kann wahlweise mit 10 N, 50 N, 100 N, 200 N oder 500 N Messaufnehmer ausgestattet werden. Die Längenmessung erfolgt über einen Inkremental-Maßstab und wird im Display 5-stellig angezeigt, Auflösung 0,01 mm. Für Druckfedern ist eine Längenzustellung (Option) bis 100 mm möglich, für Zugfedern bis 150 mm. Die auf Planparallelität justierbare Messplatte hat einen Durchmesser von 45 mm.

  • Kraftbereich 10 Newton
    Messbereich: 0 - 10 N Aufl. 0,0001 N
  • Kraftbereich 50 Newton
    Messbereich: 0 - 50 N Aufl. 0,0005 N
  • Kraftbereich 100 Newton
    Messbereich: 0 - 100 N Aufl 0,001 N
  • Kraftbereich 200 Newton
    Messbereich: 0 - 200 N Aufl. 0,002 N
  • Kraftbereich 500 Newton
    Messbereich: 0 - 500 N Aufl. 0,005 N

Mehr Informationen zu FW 33 F

TG 8 Torsionfederprüfmaschine

TG8

 

Die Federprüfmaschine TG 8 zur Prüfung von rechts und links gewickelten Schenkelfedern mit gleichzeitiger digitaler 6-stelliger Drehmoment- und 6-stelliger Winkelanzeige. Die Winkelmessung erfolgt in 3600 Schritten pro Umdrehung; das entspricht einer Auflösung von 0,1 Grad.


Das Gerät besitzt einen Datenausgang für den Anschluss an einen Personal Computer. Spring Win, Windows 95/98/NT/ XP/ 7. Die Messwerte werden im Durchlaufverfahren ermittelt und können jeder Zeit über die gespeicherte Federkernlinie nachvollzogen werden. Es kann ein handelsüblicher Drucker mit LPTCentronics Schnittstelle zur Protokollerstellung eingesetzt werden.

Mehr Informationen zu TG 8 Torsionsprüfmaschine

 

TG 9 Torsionfederprüfmaschine

TG9Die Federprüfmaschine TG 9 prüft von rechts und links gewickelten Schenkelfedern mit gleichzeitiger digitaler 3,5-stelliger Drehmoment- und 5-stelliger Winkelanzeige. Die Winkelmessung erfolgt in 3600 Schritten pro Umdrehung, das entspricht einer Auflösung von 0,1 Grad.

Die Federprüfmaschine besitzt einen Datenausgang für den Anschluss an einen PC. Die Messwerte werden im Durchlaufverfahren ermittelt und können jeder Zeit über die gespeicherte Federkernlinie nachvollzogen werden Es kann ein handelsüblicher Drucker mit LPT-Centronics Schnittstelle zur Protokollerstellung eingesetzt werden.

Mehr Informationen zu TG 9 Torsionsprüfmaschine